Arbeitskreise zum Thema QFD

Das QFD-ID unterstützt die Bildung von Arbeitskreisen durch die Vermittlung von Interessenten. Die Arbeitskreise können hierbei entweder regional oder/und branchenspezifisch oder/und themenspezifisch ausgewählt werden.

Falls Sie Interesse an der Bildung von Arbeitskreisen haben, wenden Sie sich bitte an das QFD-ID! Wir stellen gerne Kontakte her!

Arbeitskreis: Der Analytic Hierarchy Process in QFD

Im Februar 2008 hatte das QFD-ID zur Interessenbekundung bezgl. eines Arbeitskreises zur Untersuchung des Einsatzes des Analytic Hierarchy Process (AHP) in QFD aufgerufen. Der AHP ist eine Vorgehensweise, um u.a. mit Hilfe eines Paarweisen Vergleiches Gewichtungen und Abhängigkeiten zu ermitteln. Das amerikanische QFD Institut empfiehlt seit längerem, AHP zur Gewichtung der Kundenanforderungen anzuwenden. “AHP sei darin wesentlich besser und genauer in der Aussage als beispielsweise das einfache ‘Ranking’ wie 1 bis 10.” In der Ausbildung zu den QFD-Belts von Glenn Mazur und Richard Zultner (beide QFD-Architekten gemäß dem QFD-ID-Zertifizierungskonzept) ist es daher ein Standard Modul geworden.

Leider war der Zuspruch sehr zurückhaltend und es kam leider kein "richtiger" Erfahrungsaustausch in Gang. Anlässlich des Best Practice Workshop im Juni 2010 in Wolfsburg kam erneut der Wunsch nach einem AK-AHP auf. So war das erste Treffen am Freitag, 8.10.2010 an der Universität Stuttgart. Insgesamt waren acht Teilnehmer gekommen. Als Ziele für den Arbeitskreis wurden vereinbart:

- die Methode AHP inkl. Eigenvektorberechnungen, Skalen etc. zu verstehen,
- den Zusammenhang von AHP mit QFD zu klären und
- auch ein konkretes Ergebnis zu erarbeiten wie ein AHP-Template, “Kochbuch”/Vorgehensmodell zur Anwendung von AHP im QFD.

Das zweite Treffen fand am Freitag, den 26.11.2010 in Dortmund (Dortmunder Initiative zur rechnerintegrierten Fertigung (RIF) e.V.) von 11:00 bis 17:30 Uhr statt. Das dritte Treffen fand am 25.03.2011 in Lipsheim (BSH) statt. Die Teilnahme war selbstverständlich (bis auf anfallende Reisekosten) kostenlos.

Leider ist der Arbeitskreis dann nicht mehr fortgeführt worden. Interessenten können sich aber weiterhin bei unserem AHP-Experten und Vorstandsmitglied Thomas Fehlmann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! informieren und ggf. einen neuen Erfahrungsaustausch anregen. 

Arbeitskreis Best Practice von QFD in Deutschland

Was sind die Best Practices von QFD in Deutschland? Dies war die treibende Frage zu deren Beantwortung sich ca. ein Dutzend erfahrene Anwender von Quality Function Deployment (QFD) mehrmals zu jeweils zweitägigen Workshops trafen. Eingeladen dazu hatte das QFD-Institut Deutschland e. V. (QFD-ID), das sich mit seinen ca. 140 Mitgliedern aus Forschung und Praxis der Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung von QFD in Deutschland verschrieben hat. Das QFD-ID gibt es nun seit gut 10 Jahren, doch die Ursprünge von QFD und dessen erfolgreicher Anwendung weltweit sind bereits über 30 Jahre alt. Die Zeit war also reif, das Bewährte aus der QFD-Praxis in Deutschland im Sinne von Best Practices des QFD zusammen zu tragen.

Die Ergebnisse des Arbeitskreises sind zusammengefasst in einem englischsprachigen Artikel von Prof. Herzwurm und Sixten Schockert im QFD-Forum 24 verfügbar. Darauf aufbauend und erweiternd erschien im August 2011 in der Zeitschrift QZ-Qualität und Zuverlässigkeit ein Artikel zu den Best Practices in der Anwendung von QFD im deutschsprachigen Raum. Nähere Informationen zu dem Artikel mit dem treffende Titel "Der Qualität ein Haus" finden Sie auf der Webseite der QZ